…. das Prinzip der Superkompensation

Schon mal was davon gehört?

Kennst du die Aussage: Über Nacht kommt die Form?

Damit ein neuer Trainingsreiz gesetzt werden kann, muss das letzte Training verarbeitet werden und das findet in der Regenerationsphase (Erholung) in der Nacht statt.

Jeder sportlich Aktive sollte daher unbedingt genügend und regelmässigen Schlaf geniessen, denn nur so kann die Form verbessert werden. Besonders nach einem intensiven Training finden in der Nacht viele Erneuerungsprozesse im Körper statt.

Gelingt die Erholung, so findet die sogenannte Superkompensation statt und man ist besser in Form als in den Vortagen. Neue Trainingsreize können gesetzt werden. Mir gefällt das Prinzip der Superkompensation und ich achte in meinen Beratungen fest darauf, dass dieses verstanden und vorallem umgesetzt wird.

Was passiert hingegen, wenn die Superkompensation nicht sattfinden kann? Erholt sich jemand über längere Zeit nicht ausreichend, kann es zu einem Übertraining kommen was sich nebst einem „dünneren“ Nervenkostüm, vorallem in einer erhöhten Verletzungsgefahr zeigt.

Lauf-Isi lauf-isi.ch gibt gerne weitere Auskünfte zu diesem interessanten Thema.

Erzähle mir etwas über deine Erfahrungen im Zusammenhang mit der Superkompensation, resp. wie sich bei dir ein Übertraining angefühlt hat….

Liebe Grüsse

Lauf-Isi oder Isabelle Acklin

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.